Willkommen bei der Mopszucht vom Cappenberger See

Der Mops – ein Hund mit Charakter

Der Mops ist ein temperamentvoller, immer zu Späßen aufgelegter Hund. Er hat eine äußerst hohe Reizschwelle und zeigt keinerlei Aggression oder Bösartigkeit gegenüber seinen Artgenossen. Man kann ihn problemlos mit anderen Hunden (vom Dackel bis zum Rottweiler) zusammenhalten. Auch das Zusammenleben mit Katzen oder anderen Haustieren bereitet keine Schwierigkeiten. Mit Kindern versteht sich der Mops ausgezeichnet. Da er sich von den Kleinen fast alles gefallen lässt, sollte man als Eltern darauf achten, dass die Kinder nicht allzu aufdringlich und grob mit dem Mops umgehen.

Besonders der sehr junge Mops hat ein ungeheures Temperament und scheint vor Lebensfreude fast zu platzen. Der Welpe tobt und spielt fast bis zum Umfallen. Er kennt seine Grenzen nicht. Hier sollte man als Besitzer jedoch regulierend eingreifen, sodass der Welpe sich nicht zu sehr überanstrengt. Mit etwa 2 Jahren ist diese wilde Phase überstanden und der Mops wird etwas ruhiger und gelassener.

Erziehung muss sein

Der Mops braucht eine konsequente Erziehung, konsequent deshalb, weil er immer wieder versuchen wird, durch irgendwelche Clownerien von Erziehungsversuchen abzulenken, und wenn er erst einmal merkt, dass er mit dieser Methode erfolgreich ist, dann hat man kaum noch eine Chance.

Mein Zuchziel – kurz und knapp

Gesunde und fitte Möpse mit Spiel- und Bewegungsfreude, größerem Fang und längeren Beinen für ein schönes langes Mopsleben.

Kontakt

Uschi Dukowski
Handynummer:
0171 / 45 18 300
Erreichbar zwischen
8.00 und 18.00 Uhr
E-Mail:
Mopskinder@gmail.com